Skip to content
Apr 21 / Admin

Social Trading: CommerzVentures investiert in eToro

Die CommerzVentures GmbH, die Corporate-Venture-Capital-Tochter der Commerzbank, hat ein halbes Jahr nach ihrem Start das erste Investment in ein Fintech-Unternehmen getätigt. Sie hat sich zusammen mit den Venture-Capital-Einheiten von Sberbank und Ping An als Folgeinvestor an der Serie-D-Finanzierungsrunde der Social-Investment-Plattform eToro Group Ltd. beteiligt. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Konsortiums betrug 39 Millionen US-Dollar. Darin enthalten ist eine Kreditlinie der Silicon Valley Bank in Höhe von 10 Millionen US-Dollar.

Seit Gründung der CommerzVentures im vierten Quartal 2014 hat das Team weit über 100 Unternehmer und Firmen getroffen. Die Commerzbank wolle den Zugang zu Innovationen und Trends im Finanzsektor weiter verbessern. So habe sich der Investmentarm der Bank in den letzten Monaten viele spannende Firmen angesehen.

Die eToro Group Ltd. wurde 2007 gegründet. Ziel war es, eine Plattform zu entwickeln, die es Händlern vereinfacht, Erfahrungen zu sammeln und so die Finanzmärkte für jeden zu öffnen. Später entwickelte eToro eine Handelsplattform für spezielle derivative Finanzinstrumente, sogenannte „contracts for difference“ (CFD). Diese Plattform ging 2008 online. Im Zuge des Erfolgs sozialer Netzwerke entschied die Firma 2010, ihre eigene Social-Investment-Plattform „Open Book“ an den Mark zu bringen. Ziel des sogenannten „Social Trading“ ist es, die Transparenz zu fördern. Dazu können Händler weltweit von anderen Händlern lernen und deren Strategien kopieren. Heute hat eToro über 4 Millionen registrierte Nutzer und bietet Hunderte CFDs auf Währungen, Aktien, Indizes und Rohstoffe an.

Wir bei CommerzVentures wollen mit den besten Unternehmern zusammenarbeiten. Sie müssen dabei deutlich machen können, warum sie glauben ein bestimmtes Marktsegment künftig dominieren zu können. eToro passt hervorragend zu diesem Anspruch. Denn eToro hat sich fest als Marktführer für Social Trading etabliert und wird von einem ehrgeizigen und talentierten Management geführt

sagte Stefan Tirtey, Co-Geschäftsführer von CommerzVentures.

Yoni Assia, Mitgründer und CEO von eToro, sagte:

Wir bei eToro freuen uns, dass weitere Partner unsere Vision der persönlichen Finanzgestaltung teilen. Die neu eingesammelten Mittel werden uns dabei helfen, weltweit zu expandieren und noch schneller zu wachsen als bisher. Wir werden den Bereich des Social Trading auch weiterhin dominieren und weitere Standorte eröffnen. Noch in diesem Jahr wollen wir neben unserer beliebten und überarbeiteten Investorenplattform eine völlig neue Plattform einführen. Über unsere Plattform können Investoren ihre eigenen Handelsaktivitäten abwickeln und von anderen Händlern kopiert werden. Aus beiden Aktivitäten können Händler ein monatliches Einkommen erzielen.