Skip to content
Okt 19 / Admin

Hello bank! – Neue Flat Fee fuer die Wiener Boerse

Die Hello bank! führt ab 1. November ein neues, vereinfachtes Preismodell ein. Trades an der Börse Wien sollen dann ab 4,95 Euro starten.

Die österreichische Tochter der BNP Paribas senkt die Preise für den Wertpapierhandel an der Wiener Börse. Künftig gilt eine nach Ordervolumen gestaffelte Ordergebühr mit Festpreisen.

Die neuen Ordergebühren an der Börse Wien

Flat Fee GebührVolumen pro TradeBisherige Ordergebühr
4,95 €bis 3.000 €4,95 € + 0,195 %
9,95 €ab 3.001 € bis 10.000 € 4,95 € + 0,195 %
19,95 €ab 10.001 € bis 25.000 €4,95 € + 0,175 %
0,175 % vom Ordervolumen, maximal 69,95 €ab 25.001 €4,95 € + 0,150 %

Damit sinken die Kosten für den Handel an der Börse Wien erheblich, denn vorher wurden diese in Abhängigkeit vom Ordervolumen mit mindestens 4,95 € + 0,150 % bepreist.

Ausländische Börsen wie z.B. der elektronische Handelsplatz in Deutschland XETRA kosten 7,95 € + 0,175 % vom Ordervolumen, maximal 69,95 €. Der Direkthandel mit strukturierten Produkten von sog. „Starpartnern“ (BNP Paribas, Vontobel, Commerzbank und onemarkets) kostet nach wie vor einen Festpreis von 4,95 € pro Trade.

Zusammen mit Flatex.at gehört die Hello bank! dann zu den günstigsten Brokern in Österreich.