Skip to content
Sep 4 / Admin

Binaere Optionen – eine Alternative fuer Daytrader

Die Kurse an den Finanzmärkten weisen täglich hohe Schwankungen auf – der Wert von Währungen, Aktien und Rohstoffen ist teilweise extrem volatil. Buy and Hold-Strategien vergangener Tage führen nicht mehr automatisch zu positven Renditen.

Deshalb versuchen immer mehr Anleger, sich diese Volatilität zunutze zu machen und spekulieren verstärkt mit kurzfristigen Zeithorizont. Abhängig von der Risikoneigung und dem Anlagehorizont werden unterschiedliche Instrumente gewählt, um den jeweils persönlichen Tradingstil zu verwirklichen und profitabel umzusetzen.

Binaere Optionen als Alternative für kurzfristig agierende Trader

Eine noch relativ neue Möglichkeit kurzfristig zu spekulieren, sind binäre Optionen. Der Erwerb konventioneller Optionen, welche an Terminbörsen gehandelt werden, setzt ein vergleichbar hohes Fachwissen und idealerweise ausreichend Erfahrung auf diesem Gebiet voraus, denn das System der Call- oder Put-Optionen ist sehr komplex. Bei binären Optionen hingegen, handelt es sich um wesentlich simplere Finanzinstrumente. Diese Optionen, sind daher auch für Einsteiger sowie erfahrene Anleger gleichermaßen geeignet.

Wie funktionieren binaere Optionen?

Binäre Optionen oder auch Digitale Optionen haben eine recht einfache Logik. Wie in der Programmierung wird zwischen 0 und 1 unterschieden. Wobei die 1 für den Gewinn steht und die 0 für den Verlust. Es ist also eine Wette um alles oder nichts.

Erhältlich sind binäre Optionen nicht an den Börsenplätzen, sondern bei speziellen Brokern, die gleichzeitig auch als Market Maker tätig sind – jeder dieser Broker verwaltet „seinen“ Markt und nur er kann die von ihm emittierten Optionen verkaufen und zurückkaufen.

Der Käufer einer binären Option, spekuliert darauf, dass der Basiswert zu einem fixen Termin – wobei der Zeithorizont Tage, aber auch nur einige Minuten umfassen kann – niedriger oder höher notiert, als zum Zeitpunkt des Erwerbs. Geht ein Trader z.B. davon aus, dass der Deutsche Aktienindex innerhalb der nächsten fünf Minuten steigen wird, kann er eine binäre Call-Option auf den Deutschen Aktienindex erwerben. Trifft die Annahme zu, wird dem Inhaber der Call-Option eine festgelegte Prämie ausbezahlt – um wie viele Punkte der Deutsche Aktienindex höher notiert, ist dabei nicht von Belang. War die Einschätzung verkehrt, also liegt der Kurs des DAX unter dem Einstiegslevel ist der Kaufpreis verloren. Der Gewinn oder Verlust ist also einzig und allein vom Kurs der Basiswertes abhängig. Die Höhe des Gewinns variiert mit dem Basiswert, in der Regel sind Gewinne zwischen 70 und 85 % auf den Einsatz möglich. Im Verlustfall ist entweder der komplette Einsatz verloren bzw. einige Anbieter erstatten noch einen Teilbetrag zurück (z.B. 15% des eingesetzen Betrages).

Fazit:

Von der Handhabung ist die Spekulation mit binären Optionen relativ einfach. Nachteilig ist, dass normalerweise nicht auf die exakten Kassakurse gehandelt wird, sondern auf Indikationen der Broker. Da diese Geschäfte alle im OTC-Verfahren (over the counter) abgewickelt werden, gibt es keine Überwachung oder Regulierung. Dies setzt ein erhöhtes Vertrauen in den Broker voraus.

Dennoch gelten die binären Optionen aufgrund der einfachen Handhabung als interessante Alternative zu den „herkömmlichen“ Optionen, vor allem für jene Trader, die ein gutes Gefühl für Kursnotierungen haben und ihre Chance im rechten Moment zu nutzen wissen. Oder aber auch für Daytrader, die mit binären Optionen andere eingegangene Positionen „hedgen“ möchten.

Nachfolgend eine Übersicht über die Top3-Broker für binäre Optionen:

BrokerMindest-einzahlungAktienRohstoffeGewinnRückzahlung bei VerlustErfahrungsberichteKonto eröffnen
Anyoption
100 Euro
55
4
65 - 71%
15%
anyoption Erfahrungen
hier klicken
4XP
100 USD
6
3
70 - 85%
0%
hier klicken
EZbinary
200 USD
28
6
75 - 81%
0%
hier klicken